Wie funktioniert Zeitarbeit?

Zeitarbeit, auch Arbeitnehmerüberlassung, Personalleasing oder auch Leiharbeit genannt, ist eine feste Arbeitsbeziehung mit wechselnden Einsatzorten. Sie lässt sich als eine berufliche Dreiecksbeziehung bezeichnen.

Sie sind als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer bei einem Zeitarbeitsunternehmen angestellt. Ihr Arbeitgeber setzt Sie dann bei einem seiner Kundenunternehmen ein. Diese sogenannten Entleihfirmen greifen also für einen bestimmten Zeitraum auf Sie als Zeitarbeitskraft zurück.